Hund oder Katze: Was ist der Unterschied zwischen den besten Freunden des Menschen?

Hund und Katze„Wie Hund und Katze“, so lautet ein deutsches Sprichwort, wenn es darum geht, das Rivalitätsverhältnis zwischen Menschen zu beschreiben. Ähnliche Sprichwörter sind „Feuer und Wasser“ oder „Himmel und Hölle“. Dabei gibt es genügend Beispiele von Haushalten, in denen sowohl Hund als auch Katze einträchtig nebeneinander leben. Sobald sich diese beiden Tierarten auf eine gemeinsame Kommunikation untereinander eingestellt haben, steht der tierischen Wohngemeinschaft nichts mehr im Wege.

Und es ist ein Kommunikationsproblem zwischen diesen Arten! Wedelt ein Hund beispelsweise mit dem Schwanz, so drückt dies freundliche Aufregung aus. Bei der Katze ist das Pendeln des Schwanzes ein deutliches Warnsignal und ein Zeichen von Aggressivität und Angriffslust.

Spuren auf Laminat und Parkett

Während Hunde immer versuchen es Frauchen oder Herrchen recht zu machen, sehen Katzen ihre Halter eher als Servicepersonal. Die Samtpfoten haben ihren eigenen Kopf und sind wesentlich schwerer zu erziehen oder gar zu dressieren. Beim Hund können Spieltrieb und Instinkt genutzt werden, um ihm einfache Befehle und tolle Kunststücke zu vermitteln.

Wer bei solchen Übungen, die oftmals mit Spiel und Spaß einhergehen, das heimische Wohnzimmer nutzen will, der sollte an den Bodenbelag denken. Im Gegensatz zu Katzen können Hunde ihre Krallen nicht einziehen. Das kann auf Laminat oder Parkett, insbesondere bei großen Hunden, tiefe Kratzer im wertvollen Holz hinterlassen. Dafür haftet keine Versicherung und der Halter bleibt auf den Kosten sitzen. Welche Leistungen eine gute Haftpflicht für Tiere bietet und wie hoch die Kosten dafür sind, erfährt der Halter unter vdd-hundehaftpflicht.de.

Bio und Öko beim Futtern

Bei der Fütterung der Tiere hat sich seit Langem der Trend zu biologischem Futter durchgesetzt. Vorbei sind die Zeiten, da die Tiere mit Essenresten versorgt wurden. Diese schädigen wegen der Gewürze und ihrem Salzgehalt erheblich die Gesundheit der Vierbeiner. Ob nun Bio, Öko oder Normalfutter ist reine Geschmackssache und eine Frage der Kosten.

Bei der Wahl zwischen Hund und Katze ist in erster Linie wichtig, zu welchem Tier eine höhere Affinität besteht. Wie sehr kann Frauchen oder Herrchen dem Tier gerecht werden, sollte dabei gleichwertig beurteilt werden. Während eine versorgte Katze einen Arbeitstag lang allein bleiben kann, wird dies bei Hunden schon zum Problem.

Schreib einen Kommentar