Hunde – was sie nicht fressen sollten

Für Hunde giftige Nahrungsmittel

Wenn auf dem Esstisch etwas übrig geblieben ist, oder Sie Ihrem Vierbeiner zur Abwechslung in der eigenen Küche etwa schmackhaftes zubereiten wollen, sollten Sie sich vorher darüber informieren, was Ihr Hunde verträgt und was nicht.

Schnell gefährlich enden können z.B. Zwiebeln, Knoblauch, Lauchsorten, Schokolade, Avocados, Weintrauben, Rosinen, Kaffee, Cola, Obstkerne und Walnüsse aufgrund verschiedener Inhaltsstoffe, die z.T. auch in sehr geringer Menge zu akuten Vergiftungen führen.

Tee, Holunderbeeren, Brokkoli, Tomaten, rohe Kartoffeln, Süßstoffe, Mandeln, Salbeiblätter, Pfefferminzpflanzen, Macadamianüsse, diverse Kräuter, rohe Hülsenfrüchte, Bärlauch und Auberginen sind weitere giftige oder schädliche Nahrungsmittel für Hunde.
Bitte informieren Sie sich weiter, u.a. beim Tierarzt.  Mit diesem sollten sie auch schnell Kontakt aufnehmen bei Vergiftungssymptomen wie Bewusstseins- oder Gleichgewichtsstörungen, Krämpfen, Zittern,  Lähmungen, Atemnot und Fieber. Diese Symptome können aber auch andere Ursachen haben als eine Vergiftung.

Generell ist davon abzuraten, Hunde nur mit Selbstgekochtem zu ernähren oder nur menschliche Nahrungsmittel zu füttern. Hunde brauchen eine spezielle Nährstoffzusammensetzung  um gesund und vital bleiben zu können. Dies gilt auch insbesondere für junge Hunde in der Wachstumsphase.

Medikamente für Menschen haben auf Tiere ganz andere Auswirkungen und können für schwere oder auch tödliche Vergiftungen sorgen. Auch wenn es gut gemeint sein mag, wie eine Paracetamol bei einer gequetschtem Pfote oder Ähnlichem, lassen Sie bitte die Finger davon! Viele menschliche Arzneimittel, darunter auch die bekannten Schmerzmittel wirken toxisch bei Hund, Katze und Co. und führen mindestens zu einem Tierarztbesuch, wenn nicht gar zum Tod des Tieres.

Lernen Sie Ihr Tier einfach kennen und informieren Sie sich beim Tierarzt und anderen fachkundigen Stellen. Dann steht einer langen und glücklichen Verbindung mit Ihrem Hund nichts mehr Wege.

Hinweis: die Informationen in diesem Beitrag erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und sind ohne Gewähr.