Home » Wie ernähre ich meine Katze richtig?

Wie ernähre ich meine Katze richtig?

Katzen sind von Natur aus Fleischfresser, die auf eine proteinreiche, tierische Ernährung angewiesen sind. Das heißt, Katzen benötigen eine ausgewogene Ernährung, die vor allem aus rohem oder gekochtem Fleisch besteht. Deswegen stellen sich viele Katzenhalter die Frage: wie ernähre ich meine Katze richtig?

Wir haben einige Tipps für die Katzenfutterauswahl und die passende Ernährung für Deinen Vierbeiner zusammengestellt.

Trockenfutter, Nassfutter oder Barfen?

Zunächst einmal solltest Du Dir überlegen, welches Futter für Deine Katze am besten geeignet ist. Trockenfutter, Nassfutter oder Barfen? Während Trockenfutter und Nassfutter schon fertig zubereitet sind und nur noch in den Napf geschüttet werden müssen, ist Barfen eine ganz andere Art der Katzenfütterung.

Beim Barfen füttert man seine Katze mit rohem, naturbelassenem Fleisch, das entweder selbst zubereitet wird oder in Form von gefrorenem Fleisch aus dem Handel erhältlich ist. Natürlich ist die Barf-Methode aufwändiger als die Fütterung mit Trocken- oder Nassfutter. Doch viele Katzenhalter sind der Meinung, dass Barfen die artgerechteste Ernährungsweise für Katzen ist.

Wichtig zu wissen ist, dass Deine Katze bei der Fütterung von Trockenfutter einen erhöhten Wasserbedarf hat, da es sonst zu Nierenproblemen kommen kann. Trockenfutter sorgt für einen höheren Zahnabrieb und dies fördert die Zahngesundheit. Auch wird der Kauapparat durch das Trockenfutter gestärkt.

Jedoch sollte man Trockenfutter nicht unbedingt als Alleinfuttermittel verwenden, sondern auch Nassfutter füttern, da es einen höheren Wasseranteil enthält. Eine Kombination aus Nass- und Trockenfutter ist also ideal. Am besten fütterst Du Deine Katze mit kleinen Portionen über den ganzen Tag verteilt, da dieses ihrer natürlichen Ernährung am nächsten kommt. Das Trockenfutter kannst Du einmal täglich auffüllen, so dass Deine Katze entscheiden kann, wann sie dieses fressen möchte.

Zudem solltest Du bei der Auswahl des Katzenfutters auch auf die Zusammensetzung achten. Das heißt, das Futter sollte möglichst natürlich und ohne Zusatzstoffe sein. Auch auf Soja- und Gluten solltest Du bei der Auswahl des Katzenfutters verzichten, da diese Inhaltsstoffe zu Allergien und Unverträglichkeiten führen können.

Die optimale Ernährung für Deine Katze

Neben dem richtigen Futter ist natürlich auch die Ernährungsumstellung entscheidend für die Gesundheit Deiner Katze. Denn eine ausgewogene Ernährung ist nicht nur für die Gesundheit Deines Vierbeiners wichtig, sondern auch für sein Wohlbefinden. Auch hier gilt: Informiere Dich am besten vorab, welche Ernährung für Deine Katze die richtige ist.

Einige Katzenhalter entscheiden sich beispielsweise für eine Ernährung nach dem sogenannten BARF-Prinzip. BARF steht für „biologisch artgerechte Roh-Fütterung“ und bedeutet, dass die Katze ausschließlich rohes Fleisch bekommt. Doch auch hier gilt: Informiere Dich vorab genau über die BARF-Methode, damit Du weißt, welche Lebensmittel Deiner Katze guttun und welche nicht.

Tipps für die Ernährungsumstellung

Egal, für welche Ernährungsform Du Dich entscheidest: Informiere Dich vorab und stelle die Ernährung Deiner Katze langsam und Schritt für Schritt um. So gewöhnt sich Dein Vierbeiner an die neue Ernährung und hat Zeit, sich an die neuen Lebensmittel zu gewöhnen.

Zudem solltest Du bei der Auswahl der Lebensmittel auf Qualität und Frische achten. Am besten eignen sich frische oder tiefgekühlte Lebensmittel, die möglichst wenig Zusatzstoffe enthalten. Achte auch darauf, dass Du deiner Katze ausreichend Wasser zur Verfügung stellst. Denn auch Katzen sind auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr angewiesen.

Wenn Du Dich für die BARF-Methode entscheidest, solltest Du zudem darauf achten, dass Du deiner Katze auch die notwendigen Vitamine und Mineralien zuführst. Denn rohes Fleisch enthält nicht alle Nährstoffe, die Deine Katze benötigt. Spreche am besten mit deinem Tierarzt, welche Supplemente für deine Katze am besten geeignet sind.

Wie ernähre ich meine Katze nun richtig?

Katzen sind nicht anspruchslos, was ihre Ernährung angeht. Sie benötigen eine ausgewogene, abgestimmte Ernährung, die alle Nährstoffe enthält, die für ihr Wohlbefinden und ihre Gesundheit notwendig sind. Die Zusammensetzung einer ausgewogenen Katzenernährung sollte etwa 60% Protein, 20% Kohlenhydrate und 20% Fett enthalten.

Eine ausgewogene Katzenernährung muss alle Nährstoffe in den richtigen Mengen enthalten. Die Hauptnährstoffe für Katzen sind:

Protein: Katzen benötigen viel Protein, um gesund zu bleiben. Proteine sind für die Zellerneuerung, den Muskelaufbau, das Wachstum und die Entwicklung notwendig und tragen auch zur Regeneration von Wunden und zur Stärkung des Immunsystems bei. Die besten Proteinquellen für Katzen sind Fleisch, Fisch und Geflügel.

Kohlenhydrate: Kohlenhydrate sind wichtig für die Energiegewinnung und tragen auch zur Verdauung bei. Die besten Kohlenhydratquellen für Katzen sind Hirse, Reis und Kartoffeln.

Fett: Fett ist ein wichtiger Nährstoff für Katzen, da es eine gute Quelle für Energie ist und auch für die Aufrechterhaltung einer gesunden Fellstruktur und Haut notwendig ist. Die besten Fettquellen für Katzen sind Lebertran, Lachsöl und Kokosöl.

Katzen sollten täglich Zugang zu frischem, sauberem Wasser haben. Wenn Sie Katzenfutter verwenden, sollten Sie sicherstellen, dass es reich an Nährstoffen ist und alle Nährstoffe enthält, die Ihre Katze benötigt. Katzenfutter sollte auch leicht verdaulich sein, da Katzen einen kurzen Verdauungstrakt haben.

Um sicherzustellen, dass Deine Katze ausgewogen und gesund ernährt wird, solltest Du Dich an einen Tierarzt wenden.

Wie ernähre ich meine Katze richtig – FAQ

Wie ernähre ich meine Katze richtig?

Katzen sind nicht anspruchslos, was ihre Ernährung angeht. Sie benötigen eine ausgewogene, abgestimmte Ernährung, die alle Nährstoffe enthält, die für ihr Wohlbefinden und ihre Gesundheit notwendig sind. Die Zusammensetzung einer ausgewogenen Katzenernährung sollte etwa 60% Protein, 20% Kohlenhydrate und 20% Fett enthalten.

Sollte ich meiner Katze lieber Trocken oder Nassfutter zu fressen geben?

Man sollte Trockenfutter nicht unbedingt als Alleinfuttermittel verwenden, sondern auch Nassfutter füttern, da es einen höheren Wasseranteil enthält. Eine Kombination aus Nass- und Trockenfutter ist also ideal. Am besten fütterst Du Deine Katze mit kleinen Portionen über den ganzen Tag verteilt, da dieses ihrer natürlichen Ernährung am nächsten kommt. Das Trockenfutter kannst Du einmal täglich auffüllen, so dass Deine Katze entscheiden kann, wann sie dieses fressen möchte.

Quellen

Katzen richtig ernähren – tierschutzbund.de
Futterarten im Vergleich – fressnapf.de
Die richtige Ernährung für Katzen – planet-wissen.de

Ähnliche Beiträge