Home » Welche Futtermenge für junge Katzen ist die richtige?

Welche Futtermenge für junge Katzen ist die richtige?

Du bist ganz vernarrt in Deine Samtpfote und möchtest alles richtig machen bei der Pflege. Das ist vollkommen normal und richtig, denn so Kätzchen sind nicht unbedingt gut darin, auf sich selbst aufzupassen. Und dazu gehört auch die Ernährung. Neben der Art des Futters ist auch die Futtermenge für junge Katzen von Bedeutung.
Wie Du das beste Futter findest und wann Dein Kitten wie viel Futter brauchst erfährst Du hier.

Katzen als Carnivoren

Du hast es bestimmt schon oft gehört oder gesehen, dass manche ihre Hunde auch mit Gemüse und Getreide füttern. In den meisten Fällen geht das gut. Aber Katzen sind als strikte Fleischfresser gekennzeichnet. Ihr Stoffwechsel ist dafür gemacht, große Mengen an tierischem Protein umzusetzen. Einige Nährstoffe holen sie sich zwar auch über Gemüse, können hingegen Getreide fast gar nicht effizient umsetzen. Deswegen solltest Du Dich bei der Ernährung Deiner Katze nicht auf getreidelastiges Futter oder Reis zum Päppeln verlassen.

Die richtige Futtermenge für junge Katzen

Eine junge Katze ist keine genaue Bezeichnung, weswegen wir das hier noch einmal in verschieden Alters- und Gewichtsklassen unterteilen werden. Dann hast Du den genauen Durchblick, wann Du Deinem Kätzchen mehr oder weniger Futter geben musst oder solltest.

Bedenke aber dennoch bitte, dass es immer eine gute Idee ist, vor einer Ernährungsumstellung oder -anpassung mit dem Tierarzt zu sprechen. Dieser wird Dir das Go oder No-Go und vielleicht ein paar zusätzliche Fütterungsempfehlungen geben können.

Tatsächlich hört man oft, dass man so und so viel füttern soll bei Kitten. Fakt ist aber, dass das nicht pauschal zu sagen ist. Kitten wachsen. Manche mehr, manche weniger. Kitten spielen außerdem, aber auch nicht zu gleichen Maßen. Und dementsprechend sind auch die benötigen Kalorien bei jedem Kitten drastisch verschieden.
Deswegen kannst Du Dir als Faustregel merken: alles, was unter 12 Monate alt ist, futtert wenn es futtern muss.
So kann der Körper alle Kalorien und Nährstoffe aufnehmen, die er braucht um das Kätzchen bestmöglich auf ein gesundes und fröhliches Leben vorzubereiten!

Wird bei der Futtermenge das Kätzchen nicht zu dick?

Sollte man meinen, immerhin wäre das bei Menschenkindern sehr wahrscheinlich der Fall. Aber eine Katze, die nicht regelmäßig Gefahr läuft, kein Futter zu finden, wird das Problem nicht haben. Vorausgesetzt natürlich, dass mit der Gesundheit alles im Grünen ist.
Eine gesunde (mental aber auch physisch) wird nur so viel fressen, wie sie fressen muss. Snacks sind natürlich auch ohne Hunger immer gern gesehen. Es kommt der Winter, vielleicht findest Du ja einen Adventkalender mit verschiedenen Snack Probiertütchen?

Und welche Futtermenge ist für eine junge Katze über 12 Monaten richtig?

Ab etwa einem Jahr verlangsamt sich das Wachstum, wenn es nicht bereits abgeschlossen ist. Der Spieldrang ist zwar immer noch stark, aber nicht mehr ganz so explosiv wie bei Kitten. Daher kann ab diesem Alter auch eine etwas präzisere Kategorisierung stattfinden.
Eine gesunde und ausgeglichene Katze wird zwar meist selbst am besten wissen, wie viel sie braucht, aber diese Kategorien können Dir vielleicht als grobe Orientierungslinie dienen.

Tagesration Nassfutter nach Körpergewicht

Katzen unter 2 Kilogramm, wozu junge Katzen meist noch gehören, benötigen im Schnitt zwischen 120 und 160 Gramm Nassfutter täglich. Wenn Deine Katze super aktiv ist, dann kann es auch sein, dass sie auch mehr benötigt. Sie wird es Dir zweifelsohne sagen – vermutlich eher entgegenschreien.

Zwischen 2 und 3 Kilogramm kannst Du mit circa 210 Gramm rechnen.
4 Kilogramm schwere Katzen werden meist mit 210 bis 260 Gramm am Tag glücklich.

Die 5-Kilo-Tiger brauchen zwischen 250 und 320 Gramm Beute, um weiterhin durch ihr Revier streifen zu können – ob Typ Wild- oder doch eher Stubentiger macht dabei nur einen geringen Unterschied, da Katzen immer eine Möglichkeit finden, sich auszutoben.

Gutes Futter und eine gute Futtermenge für junge Katzen sind das A und O

Wenn Deine Katze nicht mehr gesäugt wird wird es Zeit für die Gewöhnung an Katzenfutter. Aber welches Futter ist das richtige, und für wie lange?

Die Antwort darauf ist vielleicht ein wenig unerwartet. Denn de facto können Kitten von Anfang an an normales Katzennassfutter gewöhnt werden. Das einzige Kriterium, dass auf jeden Fall erfüllt werden muss: höchste Qualität. Das bedeutet, dass in dem Futter möglichst kein Getreide, dafür ein sehr hoher Fleischanteil und etwas Gemüse oder Obst verarbeitet wird.

Bei Kitten, deren Mutter in der Stillphase nicht genug Milch produziert, kannst Du mit Kittenmilch und Aufzuchtmilch nachhelfen. Aber Achtung, normale Milch können Katzen nicht verdauen, da ihnen meist das nötige Enzym fehlt.

Damit Dein Kitten nicht den harten Umstieg von Milch auf Futternapf hat, ist es eine Überlegung wert, ob Du nicht etwa nach der sechsten Woche anfängst, Futterbrei zu füttern. Dadurch kannst Du die Geschmacksnerven und die Verdauung des Kittens ans richtige Katzenfutter gewöhnen, ohne dass das Kitten vor einem gänzlich fremden Futter steht.

FAQ – Futtermenge für junge Katzen

Wie lange dauert es, bis die Kitten nicht mehr säugen und ich mir um die richtige Futtermenge für sie Gedanken machen muss?

Die meisten Kitten werden nach etwa 6 Wochen etwas von der Mutter abnabeln und sind bereit für erste Futterproben.

Kann ich die Futtermenge für meine junge Katze mit Reis strecken?

Katzen können Reis nicht gut verarbeiten, weswegen es nicht immer eine vernünftige Lösung ist. Wenn Du allerdings aus bestimmten Gründen den Kalorienhaushalt anpassen musst, dann kann Reis eine Lösung sein. Besprich das bitte zuerst mit dem Tierarzt.

Ist die Futtermenge für junge Katzen die gleiche bei Trocken- und Nassfutter?

Nein. Trockenfutter enthält oft mehr Kalorien und sättigt schneller, weswegen der Futterbedarf zwischen Nass- und Trockenfutter stark variieren kann. Wenn Deine Katze Trockenfutter kriegt musst Du bitte genau darauf achten, dass sie auch genügend Wasser aufnimmt.

Quellen

Ähnliche Beiträge