1. Startseite
  2. »
  3. Katzen
  4. »
  5. Ernährung
  6. »
  7. Katzenfutter mit Hackfleisch einfach selber machen

Katzenfutter mit Hackfleisch einfach selber machen

katzenfutter selber machen hackfleisch

Katzenfutter mit Hackfleisch einfach selber machen

Das Wichtigste in Kürze

Tut Hackfleisch Katzen gut?

Ja, in Maßen und von guter Qualität ist Hackfleisch für Katzen gesund. Mit den passenden Rezepten kannst Du auch Abwechslung bieten. Finde einige davon hier…

Welche Menge an Hackfleisch ist für Katzen in Ordnung?

Eine Portion von 20-30 g pro Mahlzeit ist für die meisten Katzen ausreichend. Du fragst Dich, welche anderen Maßnahmen Du beachten solltest? Lerne hier mehr…

Ist rohes Rindfleisch geeignet als Katzenfutter?

Ja, rohes Rindfleisch ist geeignet, sollte aber von guter Qualität und frisch sein.

Kann man Katzenfutter selber machen – mit Hackfleisch? Die Antwort lautet ja, Hackfleisch kann nicht nur eine billige Alternative zu speziellem Katzenfutter sein, sondern ist auch gesund. Hier findest Du alle Vorsichtsmaßnahmen, die Du bei der Zubereitung beachten solltest und Rezeptideen, damit Du die Ernährung Deines Vierbeiners abwechslungsreich gestalten kannst.

Die Vorteile von Hackfleisch im Katzenfutter

Wenn Du Deine Katze an ein neues Nahrungsmittel gewöhnen willst, kann es helfen dies erst in Hackfleisch zu verstecken.

Jeder Katzenbesitzer möchte nur das Beste für seinen flauschigen Freund und ausschlaggebend dafür ist oft das richtige Futter. Obwohl es viele verschiedene Futtersorten gibt, hat Hackfleisch in den letzten Jahren an Beliebtheit gewonnen. Aber warum ist das so und was sind die Vorteile von Hackfleisch im Katzenfutter?

Natürliche Ernährung der Katze

Katzen sind von Natur aus Fleischfresser. In der Natur jagen sie Kleintiere, um ihren Hunger zu stillen. Fleisch ist daher ein wichtiger Bestandteil ihrer Ernährung. Hackfleisch ahmt diese natürliche Ernährung in gewisser Weise nach und stellt sicher, dass Katzen die Proteine erhalten, die sie benötigen.

Da Hackfleisch in der Regel aus größeren Fleischstücken zerkleinert wird, behält es viele der Nährstoffe und Vitamine, die im ganzen Fleisch enthalten sind.

Gesund und lecker:

Hackfleisch ist nicht nur lecker für Katzen, sondern auch eine natürliche Quelle für Taurin, eine essentielle Aminosäure, die für die Gesundheit von Katzen unerlässlich ist. Taurin fördert die Herzgesundheit, die Sehkraft und die allgemeine Vitalität der Katze.

Leichte Verdaulichkeit

Ein weiterer großer Vorteil von Hackfleisch ist seine leichte Verdaulichkeit. Im Gegensatz zu den großen Fleischstücken, die in manchen Katzenfuttersorten enthalten sind, ist Hackfleisch kleiner und feiner, was den Verdauungsprozess erleichtert. Das bedeutet, dass Katzen die Nährstoffe aus dem Hackfleisch leichter aufnehmen und verwerten können, was zu einer besseren Gesundheit und einem höheren Energielevel beiträgt.

Vielseitigkeit bei der Fütterung

Hackfleisch kann auf vielfältige Weise in der Katzenernährung eingesetzt werden. Ob roh, gekocht oder als Hauptzutat in einem Rezept, es bietet eine wunderbare Abwechslung im Speiseplan der Katze. Durch die Zugabe von Gemüse, Reis oder anderen Zutaten kannst Du sicherstellen, dass Deine Katze eine ausgewogene und nährstoffreiche Mahlzeit erhält.

Hinweis: Wenn Du Deiner Katze rohes Hackfleisch fütterst, achte darauf, dass es von guter Qualität und frisch ist. Wenn Du das Fleisch vor dem Verzehr einfrierst, kannst Du eventuell vorhandene Parasiten abtöten.

Akzeptanz und Geschmack

Die meisten Katzen lieben den Geschmack von Hackfleisch. Es ist saftig, aromatisch und oft ein echtes Highlight auf dem Speiseplan. Die hohe Akzeptanz von Hackfleisch kann besonders nützlich sein, wenn man versucht, der Katze neue Zutaten oder neue Nahrungsmittel vorzustellen. Durch das Mischen von Hackfleisch mit diesen neuen Zutaten kann der Übergang oft erleichtert werden.

Preisgünstig und leicht verfügbar

Hackfleisch ist in den meisten Supermärkten und Metzgereien leicht erhältlich und oft billiger als spezielles Katzenfutter. Das macht es zu einer kostengünstigen Möglichkeit, Deine Katze mit hochwertigen Proteinen zu versorgen. Außerdem kannst Du oft Geld sparen, indem Du größere Mengen kaufst und das Hackfleisch portionierst und einfrierst, um es später zu verwenden.

Sicherheit und Vorsichtsmaßnahmen

Wenn Du Dich dafür entscheidest, Deiner Katze Hackfleisch zu füttern, solltest Du einige Sicherheits- und Zubereitungshinweise beachten. So sorgst Du dafür, dass Deine Katze nicht nur eine leckere, sondern auch eine sichere Mahlzeit bekommt.

Qualitativ hochwertiges Fleisch auswählen

Bevor Du mit der Zubereitung beginnst, solltest Du darauf achten, dass Du nur qualitativ hochwertiges Fleisch für Deine Katze auswählst. Frisches, unverarbeitetes Fleisch ist immer die beste Wahl. Achte auf das Haltbarkeitsdatum und überprüfe, ob das Fleisch frisch riecht und eine gute Farbe hat. Das Fleisch sollte weder grau noch übel riechen.

Hygienischer Umgang

Sobald Du das Fleisch zu Hause hast, ist es wichtig, hohe Hygienestandards einzuhalten. Wasche Deine Hände gründlich, bevor Du mit dem Fleisch in Berührung kommst und reinige alle Arbeitsflächen und Geräte, die mit dem Fleisch in Berührung kommen. Dies verhindert die Übertragung von schädlichen Bakterien und Keimen.

AngebotBestseller No. 1
FELIX Knabber Mix Original & Strandspaß, Katzensnack mit verschiedenen Sorten Mixtray 2x(8x60g)
FELIX Knabber Mix Original & Strandspaß, Katzensnack mit verschiedenen Sorten Mixtray 2x(8x60g)
Leckerlies für ausgewachsene Katzen: Snack Mix für den doppelten Knabberspaß; FELIX Original Snack mit Huhn-, Leber und Truthahngeschmack
16,49 EUR −3% 15,99 EUR Amazon Prime

Parasiten und Bakterien

Der Verzehr von rohem Hackfleisch birgt die Gefahr der Übertragung von Parasiten und schädlichen Bakterien wie Salmonellen oder E. coli. Daher ist es wichtig, das Fleisch richtig zu behandeln, bevor es an die Katze verfüttert wird.

Um das Risiko von Parasiten zu verringern, kannst Du das Fleisch vor dem Verfüttern einfrieren. Einige Tage bei Minustemperaturen töten die meisten Parasiten ab.

Hinweis: Beachte dabei, dass Bakterien dadurch nicht abgetötet werden. Durchgaren ist die sicherste Methode, um sowohl Parasiten als auch Bakterien abzutöten.

Richtige Lagerung

Hackfleisch ist bei unsachgemäßer Lagerung besonders anfällig für Bakterienwachstum. Wird Hackfleisch nicht unmittelbar nach dem Kauf verwendet, sollte es im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb von ein bis zwei Tagen verbraucht werden. Für eine längere Lagerung empfiehlt sich das Einfrieren. Beachte jedoch, dass Du das Fleisch nur einmal einfrieren und auftauen solltest.

Gekochtes vs. rohes Hackfleisch

Es gibt zwei Möglichkeiten, Deine Katze mit Hackfleisch zu füttern: roh oder gekocht. Beide Methoden haben ihre eigenen Vorteile und Vorsichtsmaßnahmen. Wenn Du rohes Hackfleisch fütterst, ist es wichtig, dass Du alle oben genannten Sicherheitshinweise beachtest.

Gekochtes Hackfleisch ist in der Regel sicherer, da durch das Kochen schädliche Bakterien abgetötet werden. Es sollte jedoch ohne Salz, Gewürze oder Öl zubereitet werden.

Die richtige Portion

Auch wenn Deine Katze Hackfleisch liebt, solltest Du ihr nicht zu viel auf einmal geben. Zu viel Fleisch auf einmal kann zu Verdauungsproblemen führen. Eine Portion von 20-30 g pro Mahlzeit ist für die meisten Katzen ausreichend. Außerdem ist es ratsam, Hackfleisch mit anderen Futtersorten zu kombinieren, um eine ausgewogene Ernährung zu gewährleisten.

Rezeptideen mit Hackfleisch

Wenn Deine Katze ein Gourmet ist, kannst Du sie sicher mit diesen Hackfleisch-Rezepten überzeugen.

Die Ernährung Deiner Katze sollte nicht nur gesund, sondern auch abwechslungsreich sein. Wenn Hackfleisch auf dem Speiseplan steht, gibt es viele kreative Möglichkeiten, es für Deine Katze zu einem echten Gaumenschmaus zu machen. Hier findest Du einige inspirierende Rezeptideen, mit denen Du Deinem Liebling immer wieder neue Geschmackserlebnisse bieten kannst.

Bestseller No. 1
SHEBA Délicatesses Frischebeutel in Sauce, Auswahl an Fisch für Erwachsene Katzen, 40 x 85 g
SHEBA Délicatesses Frischebeutel in Sauce, Auswahl an Fisch für Erwachsene Katzen, 40 x 85 g
Komplettes und ausgewogenes Katzenfutter für ausgewachsene Katzen; Leckere Hackfleisch als Soße serviert

Grundrezept: Einfaches Hackfleischgericht

Ein einfaches Rezept ist oft das Beste. Das brauchst Du:

  • 100 g Hackfleisch (Rind oder Geflügel)
  • 1 Teelöffel Lachsöl (optional)
  • einige Tropfen Taurin

Zubereitung: Hackfleisch in einer Pfanne ohne Fett leicht anbraten, dann Lachsöl und Taurin zugeben und gut verrühren. Lasse es anschließend gut Abkühlen, bevor Du es servierst.

Hackbällchen mit Gemüse

  • 100 g Hackfleisch
  • 2 EL gekochte Möhren oder Zucchini, fein gewürfelt
  • 1 Teelöffel Lachsöl
  • einige Tropfen Taurin

Zubereitung: Gemüse und Hackfleisch in einer Schüssel mischen und kleine Bällchen formen. Diese kannst Du dann kurz in einer Pfanne ohne Fett anbraten. Anschließend kannst Du für extra Vitamine Lachsöl und Taurin zugeben, gut abkühlen lassen und servieren.

Hackfleischauflauf mit Reis

  • 100 g Hackfleisch
  • 2 Esslöffel gekochter Reis
  • 1 Ei
  • 1 Teelöffel Lachsöl
  • einige Tropfen Taurin

Zubereitung: Hackfleisch, Reis und Ei vermischen, in eine kleine Auflaufform geben und bei 180 °C 15-20 Minuten im Ofen backen. Dannach Lachsöl und Taurin zugeben, abkühlen lassen und servieren.

Hackfleischroulade mit Hähnchenfüllung

  • 100 g Hackfleisch
  • 50 g Hähnchenbrust, gekocht und zerkleinert
  • 1 Teelöffel Lachsöl
  • einige Tropfen Taurin

Zubereitung: Das Hackfleisch flach ausrollen und die Hähnchenbrust in die Mitte legen. Vorsichtig aufrollen und in einer Pfanne ohne Fett anbraten. Danach Lachsöl und Taurin dazugeben, abkühlen lassen und servieren.

Tipp: Bei allen Rezepten kannst Du je nach Vorliebe und Verträglichkeit Deiner Katze Katzenkräuter oder etwas Käse hinzufügen, um den Geschmack weiter zu verfeinern.

Gesund und Abwechslungsreich

Hackfleisch ist eine vorteilhafte Ergänzung im Katzenfutter. Es bietet viele Vorteile wie natürliche Ernährung, leichte Verdaulichkeit und die Möglichkeit, den Speiseplan zu variieren. Es ist jedoch unerlässlich, die Sicherheitsmaßnahmen bei der Zubereitung zu beachten, um Risiken zu minimieren. Die hier vorgestellten Rezeptideen können helfen, Katzenfutter schmackhaft und nahrhaft zu machen. Wenn Du diese Informationen befolgst, kannst Du sicher sein, dass Deine Katze in den Genuss der Vorteile von Hackfleisch kommt.

Quellen

Ähnliche Beiträge