Home » Das fressen alte Katzen gerne

Das fressen alte Katzen gerne

Mit dem Alter ändert sich das Fressverhalten von Katzen. Sie sind schließlich nicht mehr die Jüngsten! Was alte Katzen gerne fressen und mehr rundum das Thema Futter für alte Katzen erfährst Du in diesem Artikel.

So solltest Du Deine alte Katze füttern

Deine Katze gilt ab ihrem zwölften Lebensjahr offiziell als Senior. Damit stehen nicht nur mehr Tierarztbesuche, sondern auch die Anpassung des Futters an.

Mit dem Alter wird Deine Katze wahrscheinlich eher träge und hat ihre Spiellust verloren. Das resultiert in einem geringeren Energieverbrauch und damit auch -bedarf. Der Stoffwechsel verändert sich also drastisch. Deswegen solltest Du auf jeden Fall verhindern, dass Deine Katze zu viel Kalorien zu sich nimmt.

Generell sollte das Futter gut verträglich und verdaulich sein. Deine Katze wird nicht nur generell eher träge – auch die Darmtätigkeit wird abnehmen. Das heißt im Umkehrschluss auch, dass nicht mehr genügend der Inhaltsstoffe im Futter aufgenommen werden. Deswegen sind viele Vitamine im Futter wichtig.

Auch ist die Zusammensetzung des Futters wichtig. Du solltest dabei vor allem auf den Phosphorgehalt achten, denn zu viel davon schadet den Nieren Deiner Katze.

Du musst auch immer ein Auge auf die Zähne Deiner Katze werfen. Trotz ausreichender Pflege kann es durchaus sein, dass Deine Katze Zähne verliert und diese schlichtweg verschleißen. Sobald Du merkst, dass aufgrund der Konsistenz des Futters Probleme beim Fressen auftreten, solltest Du das Futter wechseln. Am besten eignet sich sowieso Nassfutter!

Musst Du das Futter Deiner Katze umstellen, solltest Du viel Geduld haben. Katzen neigen dazu, das, was sie nicht kennen, direkt abzulehnen. Deswegen musst Du kleine Menge des neuen Futters unter das alte mischen. Die Menge erhöhst Du mit der Zeit, sofern Deine Katze das Futter so annimmt. Irgendwann frisst Deine Katze nur noch das neue Futter.

Falls alte Katzen das Fressen verweigern

Es ist total normal, dass alte Katzen weniger oder gar nichts mehr fressen. Das muss nicht immer aufgrund eines Krankheitsbildes der Fall sein, sondern ist oft eher harmloser Natur.

Du kannst Dir bestimmt vorstellen, dass die Sinne Deiner Katze im Alter nicht mehr dieselben sind. Vor allem der Geruchssinn leidet stark unter dem Alterungsprozess. So kann es sein, dass Deine Katze ihr Futter einfach nicht mehr intensiv genug riecht und deswegen das Fressen verweigert. Dieses Problem kannst Du jedoch leicht lösen, indem Du kannst das Futter beispielsweise etwas erwärmen (das intensiviert den Geruch!) oder etwas Thunfisch oder Leberwurst hinzugeben.

Es kann natürlich auch sein, dass Deine Katze nicht mehr so beweglich ist und es dementsprechend nicht einmal zum Napf schafft oder Probleme mit der Tiefe hat, da sie sich nicht mehr bücken kann. Deswegen lohnt es sich, in einen höheren Napf (auch für Wasser) zu investieren. So wird Deine Katze auch im Alter optimal versorgt und nicht allzu sehr eingeschränkt.

Doch was fressen alte Katzen nun gerne?

Erst einmal hängen solche Dinge immer von Deiner Katze ab. Nur weil etwas bei einer Katze gut ankommt, heißt es nicht, dass es Deiner Katze auch gefällt. Trotzdem gibt es einige Dinge, die generell von älteren Katzen gemocht und angenommen werden.

Alte Katzen fressen oft gerne Frischkäse oder Naturjoghurt. Das liegt vor allem an der Konsistenz, denn auch ohne oder nur mit wenigen Zähnen können die Katzen diese Lebensmittel problemlos essen. In kleinen Mengen sind Frischkäse und Naturjoghurt sogar leicht verdaulich. Du kannst auch etwas Fischöl oder Flohsamen daruntermischen, damit die Verdauung Deiner Katze angeregt wird. Achte nur immer darauf, dass Deine Katze generell nicht zu viel frisst, um Übergewicht zu vermeiden.

Die Ernährung von Katzen ändert sich im Alter

Deine Katze macht in zunehmenden Alter einiges mit. Der Körper selbst verlangsamt sich, genauso wird Deine Katze träge. Das Futter muss genau an diese Umstände angepasst werden. Deshalb braucht Deine Katze beispielsweise kein Futter mehr, das ihr viel Energie gibt. Falls sie das Futter auf unerklärliche Weise ablehnt, kannst Du es mit Erwärmen versuchen, um den Geruch zu intensivieren. Um Deiner Katze etwas Gutes zu tun, kannst Du es mit etwas Frischkäse oder Naturjoghurt probieren – das wird ihr bestimmt schmecken!

Häufig gestellte Fragen zu „Das fressen alte Katzen gerne“

Was sollten alte Katzen generell fressen?

Generell sollten alte Katzen nicht zu viel fressen, denn sie sind träger als ihre jungen Artgenossen. Genauso wichtig ist es, auf die Konsistenz des Futters zu achten, damit Deine Katze dieses problemlos zu sich nehmen kann. Inhaltsstoffe wie Phosphor sollten nicht in zu hohen Maße auftreten, denn das schädigt die Nieren.

Was ist, wenn die alte Katze nichts gerne fressen will?

Das muss nicht unbedingt etwas Schlimmes heißen! Der Geruchssinn Deiner Katze leidet unter dem Alter. Deswegen solltest Du das Futter erwärmen oder etwas Thunfisch oder ähnliches hinzugeben, damit Deine Katze das Futter wieder riecht. Auch kann ein erhöhter Napf Abhilfe schaffen.

Was fressen alte Katzen gerne?

Viele alte Katzen fressen gerne Frischkäse oder Naturjoghurt. Du kannst es also damit probieren! Es gilt aber immer darauf zu achten, dass Deine Katze nicht zu viel frisst.

Quellen

Ähnliche Beiträge